Corona: Eskalation durch häusliche Situation

Die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen führen zunehmend zu innerfamiliären Auseinandersetzungen. Bereits seit langem schwelende Konflikte treten offen zu Tage und es kommt zu Streitigkeiten bis hin zur häuslichen Gewalt.

Was tun, wenn Sie hiervon betroffen sind?

 

Corona: Sie haben aktuell familiäre Probleme oder familienrechtliche Fragen?

Wir sind für Sie zu unseren Geschäftszeiten telefonisch erreichbar und helfen Ihnen gerne weiter. Unter Zuhilfenahme der heute zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel (E-Mail, Telefon) ist eine erfolgreiche Mandatsbearbeitung auch in Zeiten von „Corona“ kein wirkliches Problem.

Corona: Wie gehen Behörden und Gerichte mit der Situation um?

Die Gerichte haben zwar bis auf weiteres den öffentlichen Betrieb auf allernotwendigste Bereiche reduziert, um persönliche Kontakte zu vermeiden. Termine bei Gericht mit persönlicher Anwesenheit finden daher aktuell nur in Ausnahmefällen statt.

Corona: Was geschieht mit laufenden Verfahren und neuen gerichtlichen Anträgen?

Natürlich sind sämtliche Referate und Geschäftsstellen besetzt. Teilweise wird auch hier im Home-Office gearbeitet. Es tritt also kein Stillstand ein.

Schriftliche Eingaben oder Anträge werden wie gewohnt bearbeitet. Wo es auch immer möglich ist, werden Entscheidungen im schriftlichen Verfahren getroffen.

Dies gilt insbesondere auch für Eilverfahren (z.B. Gewaltschutzverfahren), die ohnehin vordringlich bearbeitet werden.

ANFRAGE

Bitte nutzen Sie dieses Formular, um die Umstände des Falles zu beschreiben und Ihre Frage zu stellen.
Die mit Stern (*) gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Vorname*

Nachname*

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

Telefon*

E-Mail-Adresse*

Nachricht*

Bitte lesen Sie vor der Versendung Ihrer Frage unbedingt unsere Bedingungen. Diese Bedingungen enthalten wichtige Hinweise, die "Regeln" für unsere Zusammenarbeit. Mit Absendung Ihrer Anfrage bestätigen Sie, dass Sie unsere Bedingungen zur Kenntnis genommen haben und mit der Geltung für unseren Beratungsvertrag einverstanden sind.